Juni 19 - Berichte aus der Schule

Ausflug mit den Schülerlotsen - Berichte des 5./6. Klassenlagers

Berichte und weitere Fotos siehe Schule Lauerz/Schulbetrieb/Rückblicke

Ausflug mit den Schülerlotsen

Am Dienstagnachmittag 4. Juni 2019 organisierte der Schulrat für unsere Schülerlotsen der 5. und 6. Klasse einen kleinen Ausflug.

Das Wetter und die heissen Temperaturen wären eigentlich ideal für einen Badibesuch gewesen. Allerdings hatten wir schon vorgängig einen Bowlingevent im Swiss Holiday Park in Morschach gebucht. Dort war es dann zum Glück angenehm kühl und die Kinder schnürten sich eifrig die Bowlingschuheund schon bald kullerten die ersten Kugeln über die Bahn. Einige Jungs waren schon richtige Profis, doch auch die Mädels (welche noch einige Tipps vom Schulpräsidenten bekamen) schlugen sich tapfer und holten bis zum Schluss noch mächtig auf.

Danach fuhren wir zurück nach Lauerz und genossen das herrliche Sommerwetter auf der grossen Terrasse im Rest. Bauernhof und alle liessen sich den offerierten Coupe so richtig schmecken.

Ein herzliches Dankeschön allen Schülerlotsen für Ihren tollen Dienst am Strassenrand und auch den Eltern und Lehrpersonen die diesen ermöglichen.

Annalies Bürgi

Bericht des Klassenlagers der 5. und 6. Klasse 2019 in Lausanne (24. – 28. Juni 2019)

Montag

Endlich war es so weit! Nach 3-stündiger Carfahrt sind wir in Lausanne angekommen. Leider konnten wir unsere Zimmer noch nicht beziehen, aber wir konnten die Koffer in der Jugendherberge deponieren. Danach ging es los. Im Park angekommen assen wir zu Mittag. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und wir starteten mit dem Stadt- OL. Nach dem Orientierungslauf machten wir uns auf den Weg in die Jugendherberge. Wir bezogen unsere Zimmer. Danach gab es Abendbrot. Später gingen wir zum Aussichtsturm, aber da der Turm geschlossen war, machten wir ein paar Spiele im Wald. Danach war der Tag auch schon vorbei. (Soleï und Merit)

Dienstag

Am Morgen weckten uns die Lehrer und unser Tag begann. Zuerst gab es Frühstück. Es war wie immer sehr lecker. Nachher fuhren wir mit Bus, Metro und Zug nach Allaman. Von dort aus wanderten wir zum Signal de Bougy. Als wir ankamen, assen wir im Restaurant Mittag. Es gab ein Selbstbedienungs-Restaurant. Alle Kinder bekamen zwanzig Franken für ihr Mittagessen. Dann liefen wir zum Seilpark. 4 Strecken durften wir nicht fahren. Trotzdem war es sehr cool. Als die Zeit um war, mussten wir zur Jugendherberge zurückkehren. Als wir ankamen, haben wir Werwolf oder Pingpong gespielt. Es war ein toller Tag! (Matteo und Michael)

Mittwoch

Wir standen um 7:00 Uhr auf und gingen zum Morgenessen. Nach dem Frühstück gingen wir aufs Zimmer, cremten uns mit Sonnencreme ein und füllten unsere Trinkflaschen. Nachher fuhren wir mit der Métro bis Lausanne-gare und stiegen dort in den Zug. Die Zugfahrt führte uns zum Schloss Chillon. Die Führung war sehr cool. Als wir mit dem Zug zurück nach Lausanne fuhren, bekamen wir 20 Fr. und wir durften in 3er Gruppen unser Mittagessen kaufen. Nach dem Mittagessen machten wir den Fox Trail. Bis etwa 16:00 Uhr. Am Abend gingen wir in eine Badi, dort gab es ein 1 m, ein 3 m, ein 5 m und ein 10 m Brett. Noah und ich wollten vom 10 m springen. Es hatte offen, aber wir waren bei den Rutschbahnen am Anstehen. Da gingen wir eben weiter rutschen. Es gab eine weisse Rutsche, die fast senkrecht nach unten ging. Die grüne Rutsche war auch mega schnell. Nach der Badi gingen wir Abendessen. Es gab Reis mit Curry und Donut zum Dessert. Fast alle haben mehrere Donuts gegessen. Nach dem Abendessen spielten wir Spiele im Innenhof. Der Tag war sehr schön. (Isaiah und Morris)

Donnerstag

Am Donnerstag war der Tag des Austausches mit unserer Partnerklasse in Clarens.

Der Tag startete wie immer mit dem Weckdienst von Herrn Frischherz und Herrn Kluser. Um 07:30 Uhr gab es Frühstück und anschliessend machten wir uns für die Reise bereit. Mit dem Bus, der Metro und dem Zug fuhren wir nach Clarens. Unsere Partnerklasse empfing uns am Bahnhof. Gemeinsam liefen wir zu ihrem Schulhaus und ins Klassenzimmer. Wir starteten den Morgen mit einem Steckbrief zu unserem Brieffreund und mussten gleich unser Französisch auspacken. Nach der Pause wurde uns die ganze Schulanlage gezeigt. Spannend war, dass sie zwei Sporthallen, eine Schulküche und eine Schulkantine haben. Vor dem Schulzimmer ist ausserdem ein Rebberg. Am Nachmittag vergnügten wir uns in der Turnhalle und im Schatten eines Baumes beim Völkerball respektive beim Spiel Werwölfe. Am Abend gingen wir noch in den Lac Léman baden und konnten uns endlich abkühlen. (Simon Kluser)

Freitag

Um sieben Uhr morgens kam uns Herr Frischherz wecken.

Danach hatten wir eine halbe Stunde Zeit uns zu waschen, Bidon füllen, und das Bett zu machen. Wir gingen runter in den Saal, wo das Essen serviert wurde. Nach dem Frühstück hatten wir noch einmal Zeit das Zimmer aufzuräumen und die Zimmerkarten abzugeben.

Nachher liefen wir zur Bushaltestelle Bois de Vaux und fuhren mit dem Bus nach Delicés. Von dort aus gings mit der Metro zur Haltestelle Ouchy Olympique. Danach fuhren wir etwa eine Stunde mit dem Schiff nach Le Bouveret. Von dort aus liefen wir zu Fuss zum Aquapark.

Im Aquapark hatte es viele Rutschen, ein Wellenbad und noch viel Anderes. Das Mittagessen bestand aus Burgern und anderen gesunden Leckereien. Gegen 16:00h wartete auch schon unser Carfahrer Ernst auf dem Parkplatz. Mit ihm ging es über den Brünig nach Hause. Es war ein sehr tolles Lager. (Daniel und Silvan)

#schule