Massnahmen zum Corona-Virus

Aufhebung der Schutzmassnahmen - Lockerung der Schutzmassnahmen - Aktuelles Schutzkonzept vom 02.02.2022- Neues Schutzkonzept vom 19. Januar 2022

17.02.2022

Nachdem der Bundesrat heute die Covid-19-Massnahmen weitgehend aufgehoben hat, hat das Bildungsdepartement entschieden, das für die Volksschule gültige Schutzkonzept per sofort aufzuheben.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Durchhalten und Mittragen der Massnahmen der vergangenen Monate und Jahre. Sie haben damit grosse Dienste für das Wohl der Schülerinnen und Schüler, aber auch Ihrer Mitmenschen geleistet.

02. Feb. 2022

Lockerung der Schutzmassnahmen / Aufhebung der Maskenpflicht

Sehr geehrte Eltern

Aufgrund der vom Bund beschlossenen Anpassungen, den Empfehlungen der Kinderärzte-Gesellschaft Pädiatrie Schweiz und den aktuellen Entwicklungen rund um die Pandemie, lockert das Bildungsdepartement das Schutzkonzept der Volksschule.

Als erster Schritt wird mit sofortiger Wirkung die Maskenpflicht für die Schülerinnen und Schüler der Volksschule aufgehoben.

Weiterhin tragen alle erwachsenen Personen an der Volksschule die Maske im Schulhaus. Das repetitive Testen bleibt vorerst mit der in der Zwischenzeit optimierten Rückwärtslogistik im Sinne eines «Frühwarnsystems» in Kraft.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse
Daniel Schraven

22 02 02 Aufhebung der Maskenpflicht.pdf

22 02 02 Kantonales Schutzkonzept für die Schulen.pdf

MM_Lockerung_Schutzkonzepte_Feb2022.pdf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Schutzkonzept ab 19.01.2022

Geschätzte Eltern

Die Omikron-Welle hat die West- und Südschweiz erfasst und ist dabei, sich über die Zentralschweiz auszubreiten. Es wird davon ausgegangen, dass die aktuell hohen Fallzahlen stagnieren und somit nicht so schnell wie angenommen wieder sinken.
Aufgrund der unsicheren Lage und unberechenbaren Entwicklung wurde das Schutzkonzept für die Volksschulen des Kantons Schwyz nur geringfügig angepasst und behält bis zu den Sportferien 2022 seine Gültigkeit.

Ein entsprechendes Elternschreiben wurde verschickt.

2022 01 21 Elterninformation Schutzkonzept.pdf

Kantonales Schutzkonzept für die Schulen des Kantons Schwyz.pdf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11. Dez. 2021

Geschätzte Eltern

Ab Montag, 13.12.2021 sind die Schulen des Kantons Schwyz angehalten, die Maskenpflicht ab der 1. Primarklasse umzusetzen. Bei den Eltern löst das viele verschiedene Gefühle aus.
Die Schule Lauerz muss diese Vorgaben ebenfalls umsetzen. Gerne informiere ich Sie darüber, wie die Lehrpersonen an die Sache herangehen werden und welche Auswirkungen dies auf den Unterricht haben wird.

  • Wir haben Kindermasken angeschafft, welche wir den Schülerinnen und Schüler der Unterstufe sowie der Mittelstufe 1 abgeben werden. Dabei handelt es sich um kleinere Masken, welche auf Kinder zugeschnitten sind.
  • Der Sportunterricht findet komplett draussen statt (Spiele im Schnee/auf dem Pausenplatz, Ausflüge in den Wald oder Sägel, Spaziergänge, etc.). Die Kinder müssen also keine Turn- oder Duschsachen mitbringen.
  • Auch ausserhalb der Sportstunden sowie den Besuchen «der ausserschulischen Lernorte» (Wald, Schulhausgarten, Tierpark) werden die Lehrpersonen immer wieder Lernsequenzen (ca. 15 - 30 Minuten) draussen gestalten.Dadurch können wir den Kindern maskenfreie Lernzeit ermöglichen.

Damit wir dies umsetzen können, bitten wir die Eltern, den Kindern jeden Tag warme und winterfeste Kleidung anzuziehen oder diese in die Schule mitzugeben. Auch Ersatzsocken oder T-Shirts sind bei den derzeit nassen Verhältnissen von Vorteil.

Gemeinsam werden wir diese Herausforderung meistern.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen in die Lehrpersonen und Ihre eigenen Kinder.

Freundliche Grüsse
Daniel Schraven, Schulleiter

Kantonales Schutzkonzept für die Schulen_07122021.pdf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

10. Dez. 2021

Anpassungen beim Schutzkonzept für die Volksschulen des Kantons Schwyz / Maskenpflicht für alle Primarschulkinder

Geschätzte Eltern

Der Bundesrat hat am 8. September 2021 beschlossen, die Zertifikatspflicht für Personen ab 16 Jahren auszuweiten. Per 6. Dezember 2021 hat der Bundesrat zudem entschieden, auch die Maskenpflicht wieder auszuweiten. Diese gilt drinnen neu überall dort, wo eine Zertifikatspflicht gilt.

Am 7. Dezember 2021 hat die Covid-Taskforce des Bildungsdepartements des Kantons Schwyz die Ausweitung der Maskenpflicht auf die Primar- und Sekundarschule beschlossen und das Schutzkonzept entsprechend angepasst. Das neue Schutzkonzept ersetzt die Version vom 24. November 2021 und ist vorerst befristet bis zum 24. Januar 2022 gültig. Das gesamte Schutzkonzept finden Sie jeweils auf der Website des Kanton Schwyz. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Schulinspektorin, Franziska Lustenberger, 041 819 19 67.

Nachstehend erhalten Sie einen Überblick der Massnahmen, welche an unserer Schule gelten:

Allgemein
Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln des Bundesamts für Gesundheit (BAG) bleiben bestehen.

Reihentests
Seit dem 31. Mai 2021 sind die öffentlichen Volksschulen im Kanton Schwyz verpflichtet, ab der Primarstufe 3 (Zyklus 2 und 3) repetitive Tests durchzuführen. Die Teilnahme am repetitiven Testen ist für alle Personen an der Schule freiwillig. (Prinzip der einstufigen Freiwilligkeit)

Maskenpflicht an der Schule

Ab Montag, 13. Dezember 2021 gilt an allen Primar- und Sekundarschulen des Kantons eine Maskenpflicht. Diese Massnahme gilt ab der 1. Primarklasse in Innenräumen, im Unterricht und in der Betreuung, sowie für das gesamte Schulpersonal und ist vorerst befristet bis zum Montag, 24. Januar 2022.

Das Amt für Volkschulen hat sich zu diesem Schritt entschieden, um den aktuell sehr stark steigenden Fallzahlen an den Schulen entgegenzuwirken und die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs vor Ort zu gewährleisten. Wie Sie dem kantonalen Schutzkonzept entnehmen können, müssen wir Kinder nach Hause schicken, welche das Maskentragen verweigern.

Wir haben umgehend Kindermasken angeschafft, welche wir hoffentlich bis zum Montag, 13.12.2021 erhalten werden und dann abgeben können. Sollte Ihr Kind eine persönliche Maske mitbringen wollen, ist dies selbstverständlich erlaubt.

Sollten Sie Fragen zum kantonalen Schutzkonzept haben oder eine Beschwerde anbringen wollen, wenden Sie sich bitte direkt ans Amt für Volksschulen des Kantons Schwyz, da wir als öffentliche Schule nur Umsetzer dieser Massnahmen sind.

Sport- und Schwimmunterricht
Findet der Sportunterricht in der Halle statt, gilt die Maskenpflicht ab 1. Primarstufe. Für den Schwimmunterricht gilt Maskenpflicht bis und mit Nutzung der Garderobe.

Musikunterricht

Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler sind unter Einhaltung des Schutzkonzeptes und der Einhaltung der Distanzregel so ausgerichtet, dass nicht direkt zueinander gesungen oder musiziert wird.

Elterngespräche

Bei Elterngesprächen vor Ort gelten eine Maskenpflicht und der Mindestabstand von 1.5 Meter.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Kenntnisnahme sowie die Kooperation und Mithilfe.

Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüsse
Daniel Schraven

Beschwerdeinstanz sind nicht die Lehrpersonen, nicht die Schulleitungen, aber auch nicht der Schul- oder Gemeinderat. Beschwerdeinstanz ist das Amt für Volksschulen und Sport des Kantons Schwyz.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Dezember 2021

Anpassungen beim Schutzkonzept

Sehr geehrte Eltern

In den letzten Wochen sind die Anzahl der Covid-19 Erkrankungen sowie der Quarantänefälle an den Volksschulen weiterhin markant angestiegen. Die departementsinterne Taskforce des Amtes für Volksschulen und Sport hat mehrmals getagt und nun in Absprache mit dem Kantonsärztlichen Dienst neue Entscheide gefällt.

Zentrales Element der Früherkennung an den öffentlichen Volksschulen bleibt das freiwillige, repetitive Testen, welches seit Juni dieses Jahres von allen Schulen ab der 3. Primarklasse angeboten werden muss. Bei uns an der Schule Lauerz besteht auch für jüngere Kinder das Angebot, freiwillig an den Testungen teilzunehmen. Dieses wird auch rege benutzt. Nachanmeldungen Pooltestung und/oder Ausbruchstestung sind jederzeit möglich.

Das Testen ermöglicht weitgehend das frühzeitige Erkennen von Infektionen und damit die Reduktion von Ansteckungen innerhalb der Klasse oder gar eines ganzen Schulhauses. Verschärft werden ab dem
01. Dezember 2021 die Massnahmen punktuell dort, wo im Rahmen der regelmässigen Testungen bzw. einer Ausbruchstestung ein oder mehrere Krankheitsfälle festgestellt werden. Für die entsprechende Klasse (Ausbruchstestung bei einer Klasse) bzw. Schuleinheit (Ausbruchstestung bei zwei oder mehr Klassen) können dort für eine beschränkte Dauer von ca. 14 Tagen eine Maskenpflicht (ab 3. Primarklasse) in den Innenräumen (wenn nur eine Klasse betroffen ist) bzw. auf dem Schulareal und in sämtlichen Innenräumen (wenn zwei oder mehr Klassen betroffen sind), sowie ein Verbot von Schulanlässen oder Lagern erlassen werden.

Ausbruchstestungen: Die Teilnahme an diesen Ausbruchstestungen ist verpflichtend. Das kantonale Contact Tracing bezeichnet die Personen, welche nicht teilnehmen müssen (z. B. vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen). Personen, welche nicht vom kantonalen Contact Tracing von der Teilnahme befreit wurden und dennoch nicht teilnehmen, sind umgehend nach Hause zu schicken. Das kantonale Contact Tracing wird diejenigen, welche nicht teilgenommen haben, in der Folge kontaktieren und eine Quarantäne aussprechen. Die Ausbruchstestungen werden in der Regel zweimalig an zwei verschiedenen Daten im Abstand von mindestens 5 Tagen durch das kantonale Contact Tracing angeordnet. Das Datum der Ausbruchsuntersuchung wird dabei durch das kantonale Contact Tracing in Absprache mit der Schulleitung festgelegt. Sofern der Ausbruch nicht mit zweimaligen Tests unter Kontrolle gebracht werden kann, kann das kantonale Contact Tracing weitere Ausbruchstestungen anordnen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Kooperation und Mithilfe.

Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüsse
Daniel Schraven

Formular Einverständniserklärung Pooltest.pdf