Nov 19 - Berichte aus der Schule

Suppenplausch mit Zipf - Laternenumzug - Abenteuer Vergangenheit

Berichte und weitere Fotos siehe
Schule Lauerz / Schulbetrieb / Rückblicke

Suppenplausch mit Zipf

14.11.2019: Herbstgemüse und Gewürze aus aller Welt luden unseren Zwerg Zipf in den Kindergerten ein, um mit den Kindern eine leckere Kürbissuppe zu kochen. Die Kinder halfen tatkräftig beim Rezept-Lesen, „Schnätzlä“, Tischdecken und Aufräumen. Nebst den Suppen-Zutaten hat er auch noch weitere herbstliche Leckereien aus seinem Garten mitgebracht. Mmmmmh, die Suppe war lecker.

Céline Sutter

Laternenumzug

15.11.2019: Im Kindergarten, im Werkraum und im Handarbeitszimmer wurde gefaltet, geschnitten, geklebt, gestanzt und zwischendurch fleissig Laternenlieder geübt. Neue Materialien wie Pergaminpapier, Jutestoff und Pfeifenputzer wurden kennen gelernt. Und dann kam der grosse Moment: der Abend des Laternenumzugs. Voller Stolz zeigten die Kinder ihre wunderschönen Laternen den zahlreich erschienenen Zuschauern. Nach dem gemeinsamen Singen auf dem Schulhausplatz durften sich alle mit Wienerli und Brot, organisiert vom Verein «Kind und Eltern», stärken.

Brigitte Arnold

Abenteuer Vergangenheit

27.11.2019: Seit einigen Wochen beschäftigen sich die Kinder der 3. und 4.Klasse mit längst vergangenen Zeiten.

Wie ist das Universum entstanden? Wann lebten die Dinosaurier? Seit wann gibt es Leben auf der Erde? Wie wohnten und jagten die ersten Menschen? Wie sahen die ersten Menschen aus?

Solchen und ähnlichen Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler im Unterricht nach. Besonders zur Steinzeit, die übrigens nach dem Material der meistgebrauchten Werkzeuge benannt ist, gibt es viel zu entdecken. Während einige Kinder im Klassenzimmer konzentriert Texte lesen oder Aufgaben lösen, versuchen andere draussen selber ein steinzeitliches Feuer zu entfachten.

Verschiedene Aktivitäten im Schulzimmer, im Wald oder gar im Museum sollen diese längst vergangene Zeit für die Kinder greifbarer machen. So haben die 3. und 4.Klässler in den vergangenen Wochen versucht, mit steinzeitlichen Mitteln Getreide zu mahlen oder einen Stock für ein Schlangenbrot herzurichten. Auch über die Herkunft der Nahrung oder der Kleider haben sich die Schülerinnen Gedanken gemacht.

Heute durfte die 3.Klasse im Museum für Urgeschichte(n) in Zug echte Funde aus vergangenen Zeiten bestaunen. Besonders der Stosszahn eines Mammuts, der in Cham gefunden wurde, hat sehr beeindruckt. Ausserdem konnten sich die Kinder selber als «Steinzeitjäger» versuchen. Die 4.Klasse freut sich schon auf ihren Museumsbesuch im Dezember.

Abenteuerlich und spannend war die Steinzeit auf jeden Fall. Schule und Hausaufgaben gab es noch keine, dafür bestimmten für uns selbstverständliche Dinge wie Kleidung, Nahrung oder Unterschlupf den Alltag dieser Zeit.

D.Herger & M.Kenel