Dezember 2021 - Berichte aus der Schule

Geplante Einführung Tierpark-Kindergarten Lauerz ab August 2022

Elternbrief: Geplante Einführung Tierpark-Kindergarten Lauerz ab August 2022

Informationsveranstaltung: 25. Nov. 2021

Film: 3Sat «Waldkinder» waldkinder-grosswerden-in-der-natur

Film: SRF Puls «Die Natur als Therapie?die-natur-als-therapie?

Die Kindergartenkinder der Gemeinde Lauerz sollen ab August 2022 den grössten Teil ihrer Kindergartenzeit im Natur- und Tierpark Goldau verbringen dürfen.Gemeinsam mit dem Schulrat hat die Schule Lauerz in den letzten Jahren diverse Schulentwicklungsprojekte umgesetzt. Wir sind auf dem Weg zu einer gemeinschaftlichen, ganzheitlichen Schule, welche das Lernen durch Erleben ermöglicht. Einen wichtigen Bestandteil dieser Entwicklung bilden die «ausserschulischen Lernorte», welche von allen Stufen mindestens einmal wöchentlich besucht werden. Beim Draussen Unterrichten kann dem natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang von Kindern besonders Rechnung getragen werden. Der Freiluft-Unterricht eröffnet Kindern spannende Lerngelegenheiten und einen spielerischen Zugang zu verschiedenen Themenfeldern und Fachbereichen (Stiftung SILVIVA, 2018). Als Grundlage für die Arbeit an unserer Schule dient auf allen Stufen der Lehrplan 21. In diesem wird dem Einbezug authentischer Erfahrungsräume im Aufbau von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen eine hohe Bedeutung zugewiesen.

Mit dem Tierpark-Kindergarten Lauerz streben wir folgende Bildungsziele an:

Die Schülerinnen und Schüler…

… erreichen die im Lehrplan des Kantons Schwyz bis zu den Orientierungspunkten erwähnten Kompetenzen des Zyklus 1 anhand der entwicklungsorientierten Zugänge in der Natur.

… erleben die Natur als vielfältigen Erfahrungsraum.

… stärken ihre lokale und regionale Verbundenheit.

… erleben Bewegung als Element einer ganzheitlichen Alltagsgestaltung.

… forschen und entdecken in einer anregenden Lernumgebung.

… erleben kooperatives Lernen in der Gruppe.

… erfahren eine breite Schulung der Sinneswahrnehmung.

In enger Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Schwyz sowie dem Natur- und Tierpark Goldau entstand ein Konzept für diesen einmaligen Kindergarten. Das Konzept wurde dem Kanton und dem Gemeinderat vorgelegt und wird von beiden vollumfänglich unterstützt. Der Aufbau des Tierpark-Kindergartens wird gemeinsam von der Schule Lauerz, dem Natur- und Tierpark Goldau sowie der Pädagogischen Hochschule Schwyz verantwortet.

Gerne präsentieren wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Eckpunkte des Tierpark-Kindergartens Lauerz.

Start / Abschluss: Der Kindergartentag startet immer in Lauerz. Die Kinder werden hier von den Kindergartenlehrpersonen in Empfang genommen und reisen dann gemeinsam mit dem ÖV nach Goldau.

Auch die Rückreise wird immer vom Kindergarten organisiert. Offizieller Schluss ist jeweils in Lauerz.

Betreuung: Die Kindergartenkinder werden mehrheitlich von zwei Kindergartenlehrpersonen betreut. Zusätzlich unterstützt eine ausgebildete Fachperson der Mini Ranger aus dem Natur- und Tierpark Goldau die Gruppe.

Mittagessen: Einmal in der Woche bleiben die grossen Kindergartenkinder über den Mittag im Natur- und Tierpark Goldau. Das Essen wird von der Schule organisiert. Die kleinen Kindergärtner werden von einer Kindergartenlehrperson gemäss den üblichen Unterrichtszeiten nach Lauerz begleitet.

Stundenplan: Der Stundenplan könnte im folgenden Schuljahr für den Kindergarten so aussehen. Dieser Stundenplan ist so noch nicht verabschiedet, sondern dient als Basis für die weiteren Arbeiten. Die Arbeitsgruppe wird dabei die erhaltenen Inputs der Eltern berücksichtigen.

Räumlichkeiten / Sicherheit: Das Ziel des Tierpark-Kindergartens Lauerz ist es, möglichst viel Zeit draussen in der Natur und im Park zu verbringen. Sollte die Witterung dies nicht zulassen, so steht uns jederzeit die Tierpark-Schule zur Verfügung. Die Kindergartenkinder können jederzeit die sanitären Anlagen des Natur- und Tierparks Goldau benützen. Die Sicherheit wird durch die beiden Konzepte der Schule Lauerz und des Natur- und Tierparks Goldau geregelt.

Bei Sturm werden die Lehrpersonen des Kindergartens über die Schliessung des Parks informiert. In diesem Fall wird entweder der Unterricht ins Tierpark-Schulhaus verlegt oder die Eltern werden am Vortag über die Verlegung des Unterrichts in die Schule Lauerz informiert.

Einbindung in die Schule Lauerz: Der Tierpark-Kindergarten Lauerz ist ein fester Bestandteil der Schule Lauerz. Die Mittelstufe 2 besucht ebenfalls einmal pro Woche den Natur- und Tierpark Goldau als «ausserschulischen Lernort». Das System mit «Götti- / Gottikindern» wird beibehalten.

Der Sportunterricht für die grossen Kindergartenkinder findet bewusst in der Turnhalle in Lauerz statt. Auch Projektwochen oder -Tage können bewusst zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls genutzt werden und sollen den Übertritt in die Unterstufe in Lauerz erleichtern.

Informationsveranstaltung:

Die Eltern wurden am 25. November 2021 zu einer Informationsveranstaltung an die Schule eingeladen worden. An dieser Veranstaltung wurde Ihnen das Konzept des Tierpark-Kindergarten Lauerz vorgestellt.

Zudem hatten sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen sowie die zuständigen Fachpersonen der Pädagogischen Hochschule Schwyz, des Natur- und Tierparks Goldau und der Schule Lauerz kennenzulernen.

Das Konzept wurde kontrovers diskutiert. Einige Eltern stehen dem Vorhaben eher skeptisch gegenüber. Die Projektgruppe hat alle Einwände, Sorgen und Ängste aufgenommen und wird an einer nächsten Sitzung besprechen, welche Kompromisse bzw. Anpassungen im Projekt vorgenommen werden können, damit das Vorhaben seinen Charakter behält und den besorgen Eltern entgegengekommen werden kann.

Mehr zu diesem Thema:

Film: 3Sat «Waldkinder» waldkinder-grosswerden-in-der-natur

Film: SRF Puls «Die Natur als Therapie? die-natur-als-therapie?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Adventskalender

Weihnachtsmusik erfüllte das Schulhaus Lauerz am letzten Mittwochmorgen. Zufriedene Kindermienen, kreativ gestaltete Schuhschachteln und Glitzerexplosionen waren zu bestaunen.

Was spielte sich da in den Schulzimmern ab?

Vielleicht bringen euch die Fotos auf die richtige Spur…
Es lohnt sich, ab dem 1. Dezember, jeweils abends einen Spaziergang zum Schulhaus Lauerz zu machen.