Okt 19 - Berichte aus der Schule

Eisstockschiessen - Aufbau neue IT-Umgebung für die Schule Lauerz - Eisstockschiessen in der Turnhalle? Aber sicher! - Forum Schweizer Geschickte

Berichte und weitere Fotos siehe
Schule Lauerz / Schulbetrieb / Rückblicke

Eisstockschiessen – 17. Oktober 2019

Der Stockverein Lauerz möchte diese Sportart zur Jugendförderung an der Schule Lauerz vorstellen und den Kindern näherbringen. Vorab wurde jedoch das Lehrerteam Lauerz eingeladen, um das Eisstockschiessen kennen zu lernen.

7 Personen sind der Einladung für das Eisstockschiessen am 17. Oktober 2019 im Stadion Zingel gefolgt. Zuerst gab es eine kleine Einführung in den Eisstock- Sport durch Renato Bianchi und dann ging es gemeinsam aufs Eis für einen kleinen „Wettkampf“. Gut waren wir alle warm angezogen, denn es war doch recht frisch in der Eishalle. Das Eisstockschiessen war interessant und hat allen Spass gemacht. In der aktuellen Woche vom 21. bis 25. Oktober 2019 kommen die Kinder der Schule Lauerz zum Zug.

Aufbau einer neuen IT-Umgebung für die Schule Lauerz

ICT (Information and Communication Technologies) ist ein Teil unserer Gesellschaft geworden. Diese Entwicklung macht auch vor der Schule nicht halt. Die Schülerinnen und Schüler wachsen mit ICT, sozialen Medien und der ständigen Verfügbarkeit von Informationen auf und nutzen diese vielseitig in ihrer Freizeit, sowie in der Schule. Die Integration von Informations- und Kommunikationstechnologie in den Schulalltag ist eine Notwendigkeit und wird vom Kanton und dem Bund vorgeschrieben. Unsere Schülerinnen und Schüler werden künftig in den Bereichen Medien und Informatik sowie in der Anwendung von Computer und Internet Kompetenzen aufbauen, die noch umfangreicher sind, als dies an der Schule Lauerz bisher schon der Fall war. Diese Neuerung bringt der Lehrplan 21 mit sich.

Bis anhin haben nur die Schülerinnen und Schüler auf der 5./6. Klasse einen «eigenen Laptop» für den Unterricht erhalten. In Zukunft werden wir dieses Angebot ausbauen. Bereits ab der 3. Klasse erhalten die Kinder ein «eigenes iPad», welches sie bis zur 6. Klasse als Arbeitsgerät von der Schule zur Verfügung gestellt erhalten.Auf der Unterstufe werden dann pro zwei Kinder ein Gerät zur Verfügung stehen und auch im Kindergarten stehen zwei Geräte für die Klasse zur Verfügung.

Während den Herbstferien wurde in Zusammenarbeit mit der BEKO das Netzwerk der Schule Lauerz für den Schulalltag optimiert. An dieser Stelle erlauben wir uns dem Kommissionspräsidenten und Gemeinderat Matthias Schnyder einen ganz speziellen Dank ausgesprochen. Er hat die Arbeiten vorbereitet und veranlasst. Noch in diesem Jahr werden die iPads für die Schulkinder angeschafft und ab dem neuen Jahr im Unterricht zum Einsatz kommen.

Die Lehrpersonen werden intern geschult und erhalten massgeschneiderte Weiterbildungskurse durch unseren Pädagogischen ICT-Support. Zu einem späteren Zeitpunkt erhalten auch die Eltern die Möglichkeit, sich mit den Geräten vertraut zu machen. Hierzu wird die Schule einen separaten Elterninformationsabend anbieten.

Eisstockschiessen in der Turnhalle? Aber sicher!

24.10.2019: Während je zwei Lektionen lernten alle Klassen von Lauerz die Regeln des Eisstockschiessens kennen und versuchten mit taktischen Überlegungen und zielsicheren Stockabgaben die heiklen Aufgaben zu lösen.

Für die Schulkinder war es etwas ganz Neues, das sie während des Sportunterrichts kennenlernen durften. Kein Wunder, eine Randsportart wie das Eisstockschiessen hat kaum Platz in der grossen Welt des Fussballs und des Tennissports. Man kennt es fast nur vom Pausenplatz in Lauerz, wenn der Eisstockverein am Trainieren ist.

Dennoch, die Kinder lauschten geduldig und auch interessiert dem kurzen Theorieteil und den Anweisungen von Patricia Zimmermann und Gerrj Spiess beide aus Weggis sowie Renato Bianchi aus Lauerz. Nach kurzer Zeit der Einführung ging‘s los – die Kinder hatten keine Berührungsängste, getrauten sich an die gestellten Aufgaben bei den diversen Posten. Sie liessen sich Tipps geben und erfreuten sich an gelungenen «Schüssen». Höhepunkt war gewiss immer der Wettkampf, zwischen den Mannschaften. Eine gelungene Bereicherung des Sportunterrichts.

Die Schweiz zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert

Am Dienstag, 29.10.19 verlegte die 6. Klasse den Unterricht für einmal nach Schwyz.

Mit dem Bus fuhren wir um 09:14h in Richtung Schwyz. Dort hatten wir Zeit für’s Znüni. Bei kühler und nasser Witterung warteten wir auf die Öffnung der Museumspforte.

Frau Schmidig begrüsste uns draussen und es ging sogleich los mit Fragen und Staunen. Bewaffnet mit Block und Bleistift erfuhren wir allerhand spannendes zu unserem aktuellen Thema, zur Gründung und Entwicklung der Schweiz. So hat beispielsweise Uri 1231 den Freiheitsbrief von König Heinrich erhalten. 1240 dann auch Schwyz von Kaiser Friedrich. Wir lernten Handelswege und Färbemittel, interessante Redewendungen und Begriffe kennen.

Es war ein toller Ausflug mit euch. Vielen Dank.

Schulinterne Weiterbildung

Regelmässige Weiterbildung bietet die Möglichkeit, uns für den Berufsalltag zu stärken. Die Lehrpersonen der Schulen Lauerz und Steinerberg haben gemeinsam diese Möglichkeit ergriffen und sich im Bereich der Unterrichts- und Schuladministration (Lehreroffice) weitergebildet. In diesem Kurs standen die Module «Stoffplan», «Wochenplaner» und «Lernschritte» im Zentrum. Das Erlernte werden sie schon bald in den täglichen Unterricht einfliessen lassen.

Weihnachtskärtchen


Nicht nur in einzelnen Geschäften wird mit den Weihnachtsvorbereitungen begonnen. Bereits seit einigen Wochen sind auch die Fünft- und Sechstklässler daran, Weihnachtskärtchen herzustellen. Ziel ist es, mit deren Verkauf zur Finanzierung eines zukünftigen Schullagers beizutragen. Der Verkauf findet anlässlich des Weihnachtsmarkts, der von der Unterstufe organisiert wird, am 10. Dezember im Schulhaus statt. Gerne nehmen wir aber auch allfällige Bestellungen entgegen: schule.lauerz@bluewin.ch, zu Händen von Urs Frischherz.

Vorbereitungen auf den Radfahrertest in der 3. und 4. Klasse


Im Rahmen der Verkehrserziehung der Kantonspolizei und der Schule absolvieren alle Schulkinder im Kanton Schwyz in der 4.Klasse einen Radfahrertest.

Um perfekt darauf vorbereitet zu sein, starten wir bereits in der 3. Klasse mit dem sogenannten Geschicklichkeitsparcours. In diesem werden auf spielerische Art und Weise wichtige Grundkompetenzen mit dem Fahrrad geübt.

Trotz des herbstlichen Wetters kurvten deshalb heute die Kinder der 3. und 4. Klasse auf dem Pausenplatz herum. Sie übten fleissig, mit dem Fahrrad anzuhalten, ohne abzustehen, eine Hand vom Lenkrad zu lösen oder einen engen Slalom zu fahren. Ausserdem konnte man seinen Mut bei einer Fahrt über die Wippe unter Beweis stellen. All dies soll den Kindern später helfen, sich mit dem Fahrrad sicher im Strassenverkehr zu bewegen.

Weitere Informationen zum Radfahrertest gibt es unter: https://radfahrertest.ch