Sep 19 - Berichte aus der Schule

Eröffnung Verkehrsgarten - Waldsofabau - Bodentiere suchen - Herbstwanderung - Rekognoszieren für die Schulverlegung - Unterricht im Freien

Berichte und weitere Fotos siehe
Schule Lauerz / Schulbetrieb / Rückblicke

Eröffnung Verkehrsgarten

In einem früheren Bericht wurde bereits über die Realisierung des Verkehrsgartens beim Schulhaus berichtet. Seit dem Frühling wird diese Errungenschaft von den Kindern und Familien rege benutzt. Nun war es an der Zeit, mit einer kleinen Feier diese Anlage offiziell zu eröffnen und den Verantwortlichen dafür herzlich zu danken. Dazu wurde von der Schule einiges an Vorbereitung geleistet.

Bei herrlichem Spätsommerwetter duften wir Edgar Gwerder vom TCS und André Kümin von der Kantonspolizei Schwyz, Abteilung Prävention, willkommen heissen. Nach dem Willkommenslied durch die Schüler dankten Schulleiter Daniel Schraven und Schulpräsident Urs Emmenegger dafür, dass die Idee des Verkehrsgartens nach der Lancierung so schnell umgesetzt werden konnte. Damit konnte ein wichtiges Anliegen für eine gute und sichere Ausbildung unserer Kinder bezüglich sicheren Verhaltens im Verkehr umgesetzt werden. In seiner kurzen Ansprache erwähnt Edgar Gwerder, dass in Lauerz bereits der 15. Verkehrsgarten im Kanton Schwyz realisiert werden konnte. Dass es so schnell ging sei dem Umstand zuzuschreiben, dass an einem andern Standort Probleme die Realisierung verzögerten und Lauerz deshalb früher berücksichtigt werden konnte. Die gesamte Planung wurde durch die Abteilung Prävention, insbesondere André Kümin und Andreas Heinzer, geleistet. Sie haben anhand der Platzverhältnisse die Führung der Verkehrswege geplant und haben die Umsetzung kontrolliert. Die gesamten Kosten für Planung und Markierung wurden durch den TCS getragen. Mit grossem Applaus dankten die Kinder den Verantwortlichen und setzten zum Countdown an, damit wie bei grossen Bauwerken das Band für die Eröffnung durchschnitten werden konnte.

Es folgte ein bunter Betrieb an vielen Posten, welche von den Fünft- und Sechtklässlern hervorragend geplant, vorbereitet und betreut wurden. Auf einer Check-Karte wurden erfolgreich absolvierte Posten gestempelt und wer genügend Punkte erreicht hatte, erhielt ein Schoggistengeli. Am Kuchen- und Saft-Buffet, super vorbereitet von Luzia Dettling, konnte sich die Kinder ebenfalls stärken und den Durst an diesem warmen Sommertag stillen. Ein letztes Mal wurde das Lied „Mier sind mit em Velo da“ angestimmt. Danach traten die Kinder zusammen mit zahlreich erschienenen Eltern den Heimweg an. Allen beteiligten Personen sei an dieser Stelle für das tolle Gelingen herzlich gedankt.

Der Verkehrsgarten wird im Rahmen der Ausbildung unserer Kinder genutzt. Dazu wurden via Schulbudget auch die benötigten Verkehrsschilder und – ständer angeschafft. Aber auch ohne Schilder kann und soll der Verkehrsgarten von Kindern und Familien genutzt werden.

Schulleiter und Schulpräsident

Waldsofabau 12.09.2019

Am Waldmorgen halfen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse den 1. Klässlern beim Bau eines Waldsofas. Es wurde fleissig gemessen, geschätzt, gehämmert, konstruiert und tüchtig gebaut. Alle waren voll bei der Sache und es war eine gelungene Sache. Gemeinsam haben alle das wunderschöne Waldsofa errichtet, welches das ganze Jahr regelmässig genutzt wird. Der Stolz – etwas so tolles erbaut zu haben- war bei allen bemerkbar.

Bodentiere suchen 16.09.2019

Wer sucht, der findet.

Regenwurm, Bodenspinnen, Hundertfüsser nichts blieb der 3. und 4. Klasse verborgen. Gemeinsam in Kleingruppen entdeckten sie im Waldboden unterschiedlichste Bodenlebewesen. Mit Schaufeln und Händen wurde gebuddelt, mit Lupen, Augen und Bodenschieber würden die Tiere bestimmt. Das Protokoll füllten die Kinder wie richtige Forscher aus. Sie suchten und fanden viele Interessante Lebewesen. DH

Herbstwanderung

Am Dienstag, 17.09.2019 haben sich die Kindergarten- und Schulkinder des Husmatt Schulhauses auf die alljährliche Herbstwanderung begeben.

Der Kindergarten, bis und mit dritter Klasse, sind zu Fuss in Richtung Goldseeli gewandert, wo sie eine Znünipause machten und Zeit zum Spielen hatten. Die Viert- bis Sechstklässler haben sich währenddessen auf eine Velotour rund um den Lauerzersee begeben. Nach einem Geländespiel im Wald, nahe dem Robinsonspielplatz, sind sie mit dem Velo weiter bis in den Tierpark gefahren. Dort hat sich die ganze Schule wieder getroffen und gemeinsam zu Mittag gegessen.

Am Nachmittag sind die Kinder in stufendurchmischten Gruppen durch den Tierpark gegangen und haben dabei unterschiedliche Tiere erforscht. Danach konnten die Kinder selbst wählen, welche Tiere sie in ihrer freien Zeit, gemeinsam mit ihrer Gruppe noch entdecken möchten. Zum Schluss haben sich die Velo- und die Wandergruppe individuell zum Schulhaus zurückbegeben.

Rekognoszieren für die Schulverlegung ins Eigenthal (Forscherlager)

Der Billardtisch, der Spielplatz und die Umgebung wurden genauestens besichtigt und getestet. Der Spielplatz ist sicher (auch für grössere Akrobaten), das Haus genügend gross um sich vor allfälligem Lärm zurückzuziehen und die Umgebung bietet viele verschiedene Möglichkeiten für Aktivitäten. Wir Lehrer freuen uns. "Jetz gaht's looos mitem Forscherlager...!"

Regelmässiger Unterricht im Freien

Wir Erstklässler der Schule Lauerz haben uns ein Waldschulzimmer eingerichtet. Dieses besuchen wir jeden Freitagmorgen und erleben dort Unterricht in der freien Natur. Ob Textiles Gestalten, Mathematik, NMG oder Deutsch - alles ist möglich im Wald!